Champagne Diebolt-Vallois, Cremant

Jacques Diebolt, Gault Millau’s Winzer des Jahres 1992 für die Region Champagne, zählt zu den besten Winzern der Côte de Blancs, also jener Zone der Champagne, in der fast ausschließlich weiße Chardonnay- Trauben angebaut werden. Er hat das große Glück, hauptsächlich über 40 Jahre alte Rebstöcke in den besten Lagen Cramants – dem primus inter pares der Côte de Blancs-Gemeinden – zu besitzen.

Dank seiner oenologischen Kenntnisse und seinem nimmermüden Streben nach höchster Qualität gelingt es ihm, das natürliche Potential der Reben bestmöglich auszuschöpfen. So erzeugt er Blanc de blancs Champagner, das sind reinsortige Champagner aus Chardonnay-Trauben, der Spitzenklasse. Sie sind sehr elegant, feinperlig und weisen eine erstaunliche Geschmackstiefe auf.

Insbesondere seine Cuvée Prestige, eine Assemblage von Grundweinen verschiedener Jahrgänge aus den Spitzenlagen von Cramant, muß als Referenz angesehen werden, was z. B. auch eine Blindverkostung von 84 Prestige-Cuvées des Gault Millau, veröffentlicht in der Ausgabe 12/92, belegt: Diebolts Cuvée Prestige zählte neben Krug, Dom Perignon 85, La Grande Dame 85, Bollinger RD 82 und wenigen anderen zu den besten. Er wurde besser bewertet als so bekannte Champagner wie z. B. Roederer Cristal 86, Cuvée Louise Pommery 85, Comtes de Champagne 86. Und diese Qualität zu solch einem Preis...

Mit diesem bisher Erreichten gaben sich Jacques Diebolt und seine Kinder, die seit Jahren mit ihm die Domäne führen, nicht zufrieden. Sie besannen sich auf den früher üblichen Ausbau der Grundweine in gebrauchten 228 Liter fassenden Fässern. Diese wurden von den heute üblicherweise benutzten Inox-Tanks verdrängt, da die Tanks besser zu reinigen und sauber zu halten sind. Nur wenige Betriebe, z. B. Krug, hielten an dem Ausbau in alten Fässern fest. Entgegen einer neuen Strömung, dem Grundwein durch den Einsatz von neuen Holzfässern auch die Geschmackskomponenten des Holzes zu verleihen (wie z. B. von Selosse praktiziert) möchte man durch die Verwendung der alten Fässer dem Wein durch das Holz einen geringen Kontakt mit Sauerstoff ermöglichen. Der Champagner erhält dadurch eine komplexere, vielfältigere Charakteristik. Für diesen aufwendigen Ausbau in den Holzfässern, verwendet Jacques Diebolt die besten Trauben seiner ältesten Parzellen aus Cramant. Diesen Champagner, den er Fleur de Passion nennt, hat Jacques Diebolt erstmals 1995 ausgebaut. Er wird im Gegensatz zur Cuvée Prestige als Jahrgangschampagner vinifiziert.

Champagner

 Champagne Blanc de blancs0,75  l31,00  €    Menge     » anfragen
 Champagne Blanc de blancs0,375  l17,80  €    Menge     » anfragen
 Champagne Brut Rosé0,75  l33,80  €    Menge     » anfragen
 Champagne Cuvée PrestigeGr. Cru0,75  l39,50  €    Menge     » anfragen
 Champagne Cuvée PrestigeGr. Cru1,5  l90,00  €    Menge     » anfragen
 Champagne Fleur de PassionGr. Cru20060,75  l89,00  €    Menge     » anfragen
 

Gault Millau, Le Vin 2009

 erstklassige Domäne: Champagne Cuvée Prestige: 17 P., Champagne Fleur de Passion 2002: 19 P.

 

 Vinum 10/04 S. 71 f.

 Champagne Prestige: „Frischer, rassiger Champagner für alle Gelegenheiten, mineralisch, fruchtig, lebhaft. (15,5P.), Champagne Fleur de Passion 1999: Wer wissen will, was Eleganz, Luftigkeit, Leichtigkeit und Finesse in einem Champagner bedeuten,der halte sich an diese Cuvée, die auch in diesem Jahrgang zu den ganz tollen Weinen zählt... (17 P.).“

 

 Bettane & Desseauve, Le Classement 2002, S. 364

 „ ... J. Diebolt erzeugte bis vor kurzem saubere nervige Weine. Jetzt haben die Weinemehr Stoff und Nachhaltigkeit bekommen, ... ein Ausbau in Holzfässern wurde begonnen und die alten Reben werden getrennt ausgebaut... sehr eleganter, strukturierter Fleur de Passion von schöner Länge ...“

 

Tanzer 11-12/02 S. 28

 „Blanc de Blancs Brut ... wunderbar frisch, langes Finish mit Zitrusschalen und Kalknoten (91 P.), Blanc de Blancs BrutPrestige: ... lebhafte Aromen von Limonen, Ingwer, Minze und Gewürzen, cremig, reif und elgenat mit lebhaften Aromen von GrannySmith, Frühlingsblumen und feinem Toast ... Ungekünstelt mit mittlerem Körper, aber kräftige Extrake versprühend und sich beeindruckendim Mund ausbreitend. Sehr stilvoll und lang im Nachklang. (92 P.)“

 

 Weinwisser 10/01 S. 13

Champagne Brut Prestige: „Helles frisches Gelb, feine Kohlensäure. intensives, leicht kalkiges Chardonnay-Bouquetmit mineralischen Noten, zart, feine Hefeschicht, perfekt ausgelegt und völlig klassisch. Im Gaumen pfeffrige Mousse, ein richtigerAufsteller, auch hier das typische Terroiraroma, tolle Länge. (18/20 P.)“

 

Gault Millau 9/92 S. 114

 Winzer des Jahres 1992, „Grand Cru und Coup de foudre“

 

 RVF 9/94 S. 61

 „ ... Diebolts beste Cuvées sind die Blanc de blancs, die immer gering dosiert sind ... sie haben eine außergewöhnlicheFähigkeit zu altern ... Cuvée Prestige: florale Nase (Flieder, Geißblatt), sehr fein im Mund, fruchtbetont und sehr lang anhaltend.“

 

 Feinschmecker 8/94 S. 102

 (Die 100 besten Weine der Welt - Cuvée Prestige einer von drei Champagnern): „Eine Entdeckung. FeineNase, an weißen Pfirsich und Aprikose erinnernd, floral, Haselnuß im Finale. Überaus lebendig und weinig, delikat und sehr lang.“

 

 Winespectator 31.10.03, S. 106

Fleur de Passion 1998: „Ein herrlicher Blanc de blancs. Reich und geschmeidig , er zeigt Zitrus-, florale undmineralische Aromen neben einer lebhaften Struktur und elegantem Rahmen. Sehr intensiv und lang.“ (91 P.)39