Domaine Nicolas Maillet, Verzé

Nicolas Maillet übernahm 1999, nachdem er seine Ausbildung mit nationalen Diplomen in Landwirtschaft und Oenologie sowie Stagen bei mehreren Domänen in den USA, Argentinien und Spanien beendet hatte, die seit 1928 bestehende Familiendomäne in Verzé von seinem Vater.

Verzé ist eine kleine Ortschaft in unmittelbarer Nähe zur Appelation Pouilly-Fuissé. Viele Winzer verkaufen ihre Produktion an die Cooperative, so dass die Ortschaft nicht so sehr im Blickpunkt stand. Doch das wird sich ändern. Nicolas Maillet vermarktet die Weine seiner mittlerweile 5 ha großen Rebflächen selbst, und im Jahr 2004 hat sich die berühmte Domäne Leflaive aus Puligny-Montrachet mit dem Erwerb einer Domäne in Verzé – ebenso wir die Dom. des Comtes de Lafon – ein zweites Standbein im Maconnais geschaffen. Diese Aquisitionen belegen, daß in den besten Terroirs des Maconnais großes Potential steckt. Das zeigt Nicolas Maillet schon heute mit seinen Weinen.

Durch gewissenhafte Bearbeitung der Böden, strikte Mengenbeschränkungen und manuelle Lese gewinnt er beste Trauben, die er in Emailletanks vinifiziert und ausbaut. Sein bester Weißwein ist der Macon-Vergisson „Le Chemin blanc“. Dies ist eine besonders gut exponierte Einzellage mit über 60-jährigen Rebstöcken. Dieser Wein besticht durch die Kombination aus Finesse, Kraft und Komplexität. Er kann sich mit den besten Weinen der Appellation Macon messen.

Weißwein

 Bourgogne Aligoté z. Zt. nicht verfügbar  l  €    Menge     » anfragen
 

Le classement 2007, S. 338

 „ ... die bemerkenswerte Cuvée Le Chemin blanc ist es wegen ihres klaren Ausdrucks immer wert, von allen Weinliebhabern gesucht zu werden. In der Tat bietet sie eines der besten Preis-Leistungsverhältnisse in ganz Burgund.“

 

 RVF 07-08/06, S. 56

 „Die Appellation Macon-Verzé ist nicht die bekannteste des Maconnais, aber Nicolas Maillet ist sicherlich ihr würdigster Repräsentant... er bewirtschaftet mit Passion seine 6 Hektar, die hauptsächlich mit weißen Sorten bepflanzt sind. Jedes Jahr ist sein einfacher Aligoté eine Aufmunterung an den Durst und seine Chardonnay begeistern uns durch ihre Reife und Ausgewogenheit... Nehmen Sie sich Zeit und spazieren Sie mit ihm durch die Reben und Sie werden verstehen, warum sein Le Chemin blanc so parfümiert und reichhaltig ist.“

 

 Bourgogne aujourd’hui, 08/09/2006, S. 40

 „ ... 1998 ist N. Maillet aus der Cooperative ausgetreten und hat 1999 mit 3,5 ha angefangen, die er auf ca. 6 ha erweitert hat. Den Schwerpunkt hat er schnell auf die Bearbeitung des Bodens gelegt... Der Wein entsteht im Rebberg; danach braucht man nur noch eine gute Presse und einige temperaturregulierte Cuves.“ Macon-Verzé Le Chemin blanc: 3 Reben

 

 Der Feinschmecker 6/06 S. 99

 1. Platz Bourgogne Aligoté: Der Sieger ... stammt aus dem südlichsten Teil des Maconnais. Die Gegend ist bekannt für ihre Chardonnays. Doch offenbar kann hier selbst der herbe Aligoté einen gewissen Liebreiz gewinnen: Beerentöne und exotische Noten im Duft, tiefe Säure, ungewöhnlicher Schmelz. Ein schmeichelhafter Wein, der einen mit links um den Finger wickelt.