Domaine Daniel & Martine Barraud, Vergisson

Daniel Barraud erzeugt auf seiner 6,5 ha großen Familiendomäne Weißweine mit viel Stil. Gewissenhafte Arbeit im Rebberg, moderne Technik und natürlich das Können von ihm legen den Grundstein für die Qualität seiner Weine, die in der internationalen Literatur in höchsten Tönen gelobt werden.

Der Macon-Vergisson La Roche wird jetzt ganz in Holzfässern ausgebaut und ohne Filtrierung abgefüllt. Es ist ein eleganter, fast nerviger Wein mit Tiefgründigkeit, der den Charakter seines stark kalkhaltigen Untergrundes hervorragend ausdrückt. Von etwas kräftigerem Zuschnitt ist der z. T. in Holzfässern ausgebaute St. Veran En Crêches.

1996 wurde erstmals der St. Veran Les Pommards vinifiziert, ein Wein von ca. 40 Jahre alten Reben, der in zu einem Viertel neuen Holzfässern ausgebaut und ebenfalls nicht filtriert wird. Er ist ein sehr tiefgründiger, kraftvoller Wein, der die Qualität eines sehr guten Pouilly-Fuissé aufweist.

Daniel Barraud erzeugt mehrere unterschiedliche Pouilly-Fuissé. Seine beiden besten Einzellagen Les Crays und En Buland, die er bis einschließlich 1997 zu der Cuvée Vieilles Vignes verschnitten hat, werden ab dem Jahrgang 1998 seperat vinifiziert. Der Les Crays weist eher exotische Noten auf, der En Buland zeichnet sich durch großen Tiefgang und Struktur aus. Er besticht durch die Harmonie zwischen neuem Holz, jeweils 1/3 der verwendeten Eichenholfässern ist neu, ein- und zweijährig, und der für alte Reben typischen Fruchtintensität, Mineralik und einem feinen, sehr lang anhaltendem Nachklang – ein Chardonnay größter Klasse. Ich habe mich für diesen als Nachfolger für den Pouilly-Fuissé Cuvée Vieilles Vignes entschieden, da der Pouilly-Fuissé La Roche eine dem Pouilly-Fuissé Les Crays vergleichbare Typizität aufweist und dieser Wein schon seit einigen Jahren von mir vertrieben wird. Erstmals mit dem Jahrgang 2002 bieten wir den Pouilly-Fuissé Alliance an. Dieser Wein ist ein großartiger Einstieg zu Barrauds Pouilly-Fuissés. Er spiegelt ausgezeichnet die Mineralik des Terroirs von Vergisson wieder, woraus seine Trauben stammen.

Weißwein

 Macon-Vergisson La Roche20150,75  l15,50  €    Menge     » anfragen
 St. Véran En Crêches 20140,75  l16,50  €    Menge     » anfragen
 St. Véran En Crêches 20150,75  l16,50  €    Menge     » anfragen
 St. Véran Les Pommards20130,75  l19,50  €    Menge     » anfragen
 St. Véran Les Pommards20140,75  l19,80  €    Menge     » anfragen
 Pouilly Fuissé Alliance20120,75  l18,90  €    Menge     » anfragen
 Pouilly Fuissé Alliance 20130,75  l18,90  €    Menge     » anfragen
 Pouilly Fuissé Alliance20140,75  l19,50  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé Sur La Roche20120,75  l31,00  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé Sur La Roche20130,75  l31,00  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé Sur La Roche20140,75  l31,50  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé En Buland Vieilles Vignes20110,75  l29,50  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé En Buland Vieilles Vignes20120,75  l33,50  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé En Buland Vieilles Vignes 20130,75  l32,50  €    Menge     » anfragen
 Pouilly-Fuissé En Buland Vieilles Vignes20140,75  l33,50  €    Menge     » anfragen
 

 

Gault Millau, Le Vin 2008, S. 410

****(*) (= herausragende) Domäne: „Das von Wein begeisterte Ehepaar Martine und Daniel Barraud hat diese Familiendomäne an das Firmament der großen Weißweine katapultiert, ... superber Alliance, ... En Buland ist ein Muß.“

 

Tanzer, 1-2/04, S. 3

„... Barrauds Weine des Jahrgangs 2002 gehörten zu den eindrucksvollsten, die ich während meiner November-Tour im Maconnais verkostet habe ... - die 2001-er ebenfalls.“ (Bewertungen für die angebotenen Weine des Jahrgangs 2002: zwischen 88 und 93 P.)

 

A. Meadows, Burghound 07/11, S. 37 f.:

St. Aubin Le Banc 2009: 88 P., St. Aubin La Chatenière 2009: 91 P., Chassagne-Montrachet Les Anceignières 2009: 91 P., Puligny-Montrachet Le Trézin 2009: 91 P., Meursault Narvaux 2009: 91 P., Puligny-Montrachet Les Folatières 2009: 94 P., Chassagne-Montrachet Les Caillerets 2009: 94 P., Meursault Perrières 2009: 94 P., Corton-Charlemagne: 95 P., Bâtard-Montrachet 2009: 95 P., Chevalier-Montrachet 2009: 96 P., Montrachet 2009: 96 P. 

A. Meadows, Burghound 10/10, S. 63 f:

Macon-Vergisson La Roche 2009: 90 P. 

 

A. Meadows, Burghound 10/08, S. 68 f.:

„.. die 2007-er Weine sind sehr klassisch, sie haben sehr geringen Restzucker und sind viel trockener als die 2006-er. Barraud sieht 2007 reicher als 2002 und würde es als Verschnitt von 2005 und 2006 sehen ... Ich sagte es schon mehrfach, aber es ist eine Wiederholung wert: Daniel Barraud ist ohne Frage einer der besten Erzeuger des gesamten Maconnais und seine bemerkenswerte Konstanz ist ein glaubhaftes Argument, ihn auf den allerersten Platz der Liste zu setzen. Ja, es gibt andere Erzeuger, die gelegentlich gleichwertige Weine erzeugen, aber dieser Mann zeigt keine Schwächen. Und wie die Bewertungen belegen, verdienen seine 2005- und 2006-er einen Platz in Ihrem Keller.“ Bewertungen für die angebotenen Weine des Jahrgangs 2006: 88 bis 92 P., für 2007: 89 bis 92 P.

 

A. Meadows, Burghound 10/07, S. 70 f

„D. Barraud beschreibt 2006 als kraftvollen Jahrgang, der die Leute durch seine Konzentration und Muskeln überraschen wird ... für mich ist 2006 mit 1996 und 2005 mit 1995, jedoch ohne Boytritistöne vergleichbar ... Ich sagte es schon mehrfach, aber es ist eine Wiederholung wert: Daniel Barraud ist ohne Frage einer der besten Erzeuger des gesamten Maconnais und seine bemerkenswerte Konstanz ist ein glaubhaftes Argument, ihn auf den allerersten Platz der Liste zu setzen. Ja, es gibt andere Erzeuger, die gelegentlich gleichwertige Weine erzeugen, aber dieser Mann zeigt keine Schwächen. Und wie die Bewertungen belegen, verdienen seine 2005- und 2006-er einen Platz in Ihrem Keller.“ Bewertungen für die angebotenen Weine des Jahrgangs 2005: 88 bis 92 P., für 2006: 89 bis 92 P.

 

Paula Bosch, Magazin N° 30 der Süddeutschen Zeitung vom 26.07.2002

„... aus dem Maconnais habe ich noch keinen besseren Wein verkostet als den 2000er En Buland der Dom. Barraud ... die gewissenhafte Arbeit der Barrauds zeigt sich bei jedem Schluck. Duftigkeit, Vielschichtigkeit, Harmonie und Tiefe sind die Merkmale dieses blutjungen und dennoch wunderbar schmeckenden Weines.“

 

Les Meilleurs Vins de France 2009, S. 343

* - Domäne (Erzeuger von Weinen großer Qualität): „Julien, der Sohn des Hauses, hat in dieser Domäne damit begonnen, die eine der sichersten Adressen des Maconnais ist. Daniel und Martine Barraud glänzen seit vielen Jahren in allen Bereichen ihres Metiers mit sorgfältig bearbeiteten Rebbergen, mit präziser, fachkundiger Vinifikation ... sie verleihen jedem Jahrgang das Maximum an Expression ...“ Parker, Wine Buyers Guide N°7, 2008, S. 348: **** (= ausgezeichneter) Erzeuger

 

Parker, The Wine Advocate 06/06 S. 56

„Daniel und Martine Barraud zählen zu den besten Weißweinerzeugern in Burgund. Obwohl andere berühmtere Weinberge besitzen, kenne ich nicht viele, die gewissenhafter und härter arbeiten oder den Willen haben, mehr Zeit, mehr Anstrengungen und Geld dafür einzustezen, um Jahr für Jahr die feinst möglichen Weine zu erzeugen ...“ (Angebotenen Weine des Jahrgangs 2004: zwischen 87 und 92 P.)

 

Parker, The Wine Advocate 04/03 S. 51

„ ... Daniel und Martine Barraud erzeugen einige der feinsten weißen Burgunder ... Dieses energische Ehepaar verbringt all seine Zeit in den Rebbergen, um niedrige Erträge und gut gereifte Trauben sicherzustellen ... Es wundert mich, daß man in das Maconnais reisen muß, um Erzeuger mit einem solchen Level an Gewissenhaftigkeit zu finden, wenn Weine der Côte de Beaune für ein vielfaches des Preises eines Pouilly-Fuissés verkauft werden.“ (angebotene Weine des Jahrgangs 2001 zw. 89 und 92 P.)

 

Parker, The Wine Advocate 02/99 S. 30

„ ... Barraud und Guffens erzeugen Weine der Superlative, die den besten Gewächsen der Grand Cru-Weinberge der Côte de Beaune gewachsen sind oder diese übertreffen ...“

 

Bourgogne aujourd’hui N° 02/03/2003, S. 35

St. Veran les Pommards 2000:“ Hier ist ein Wein, der das volle Potential des Terroirs von St. Veran ausschöpft. Frische und Finesse verbinden sich mit einem kräftigen Körper, getragen von Holz/Vanilletönen von hoher Qualität. Ein superber Wein.“ (Erhält mit 3 Trauben die höchst vergebenen Benotung)

 

Bourgogne aujourd’hui N° 04/05/2003, S. 41

Macon-Vergisson La Roche 2001 erhält mit 3 Trauben die höchst vergebene Benotung.